Fotos scannen

Scannen von Fotos - warum und wie?

Bilder und Fotos sind aus dem modernen Leben nicht mehr wegzudenken. Sei es das geliebte Hochzeitsfoto, die Fotos von den Kindern, Urlaubsbilder - sie alle erinnern uns an die schönen Momente im Leben und wecken Sehnsucht nach anderen Orten. Gerne würden wir unsere Fotos jeden Tag betrachten und allen unseren Freunden zeigen. Leider nagt der Zahn der Zeit auch an unseren Fotos. Gerade Bilder aus Papier werden immer abgegriffener, werden fleckig und vergilben langsam. Vielleicht verliert man auch mal das eine oder andere Foto, was natürlich traurig ist, denn das Foto scheint für immer fort, und die alten Filmrollen mit den Negativen hat man natürlich nicht aufgehoben.

Außerdem will man seine Bilder inzwischen auch auf anderem Weg seinen Freunden zeigen als nur beim Durchblättern eines Fotoalbums. Sicher, es ist wunderbar, zusammenzusitzen und in Erinnerungen zu schwelgen, während man durch ein altes Fotoalbum blättert, aber nicht immer ist das möglich. Warum nicht die geliebten Bilder über soziale Netzwerke wie Facebook mit Freunden teilen oder über E-Mail versenden? Es gibt also eine Menge gute Gründe, die Bilder digital zu sichern. Fotos scannen ist nicht schwierig, und es rettet unsere Bilder vor dem langsamen Verfall; gleichzeitig haben wir unsere Bilder immer auf unserem Computer oder der Festplatte parat und können sie mit allen unseren Freunden teilen.

Fotos scannen - wie funktioniert das?

Ein Scanner oder Kopierer mit Scanning-Funktion ist Ihr Freund zum Fotos scannen. Viele haben ihn sowieso zu Hause. Auch wenn Sie ihn sich nur zum Fotos scannen anschaffen - es finden sich immer auch noch andere Einsatzgebiete. Nicht jeder Scanner ist gleich gut zum Fotos scannen geeignet, aber da können Sie sich sicherlich beraten lassen, welches Gerät das am besten Geeignete ist. Auch zur Funktionsweise und wie man am besten welche Art von Fotos scannen kann, sollten Sie fragen, wenn Sie nicht weiterwissen. Das Internet liefert in vielen Fällen Hilfe, oft aber auch der Inhaber des Ladens für Fotobedarf.

Die Digitalisierung durch das Fotos scannen bietet auch den Vorteil, dass Sie mit entsprechender Software die Bilder auch bearbeiten können. Hier sind Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt! Vielleicht gelingt es Ihnen sogar, die ersten Alterserscheinungen Ihrer Bilder einfach "wegzuzaubern" und Ihre Bilder so schön wie am ersten Tag erscheinen zu lassen.

Ein paar Tipps zum Fotos scannen: Die Bilder sollten vorher von Flusen befreit werden, was am besten mit einem kleinen Blasebalg, einem Staubpinsel und einem nicht-statischen Tuch funktioniert. Außerdem empfehlen sich Handschuhe. Reinigen Sie auch die Auflagefläche des Scanners, oft befindet sich dort Staub. Wenn Sie die Bilder auflegen, sorgen Sie dafür, dass diese gerade liegen. Nach dem erfolgreichen Fotos scannen könnnen Sie zum Beispiel mit Photoshop oder einem anderen Programm die Bilder bearbeiten; da hier jedes Programm etwas anders funktioniert, empfiehlt sich eine Abfrage im Internet. Die Auflösung Ihrer Bilder können Sie je nach Speicherplatz und Verwendung wählen - für große Ausdrucke benötigt man eine hohe Auflösung, die allerdings auch viel Speicherplatz benötigt, in der Regel reichen jedoch 300 bis 600 dpi.